+43 660 32 20 155
Jetzt anfragen
Im Datendschungel den Überblick behaltenUnsere Experten unterstützen Ihre Auswertung
Jetzt unverbindlich Angebot anfordern!

Über 4.800 erfolgreiche Projekte

Über 192.000 lektorierte Seiten

Über 200 Fachautoren

Über 4.800 erfolgreiche Projekte

Über 192.000 lektorierte Seiten

Über 200 Fachautoren

 +43 660 32 20 155

Unsere Ghostwriter für Statistik unterstützen Ihr Projekt

Statistische Berechnungen sind heute aus fast keinem Studiengang mehr wegzudenken. Unabhängig davon, ob es sich um Psychologie, Biologie oder Ingenieurswissenschaften handelt – statistische Auswertungen sind heutzutage ein fester Bestandteil fast aller Fachbereiche.

Die statistischen Grundkenntnisse werden Studenten dabei meist am Beginn des Studiums vermittelt. Das hat zur Folge, dass dieses Wissen oftmals bis zur Bachelor- oder Masterarbeit nicht benötigt wird.

Nur in Ausnahmefällen werden Statistikkenntnisse auch in Hausarbeiten verlangt. Das Vorlesungswissen ist darüber hinaus meist nur theoretischer Natur und wenig an statistischen Praxisproblemen orientiert.

Deshalb unterstützen Sie erfahrene Statistik-Ghostwriter von Ghost & Write, wenn Sie Hilfe bei Ihrer statistischen Auswertung benötigen. 

 

Statistische Auswertung mit Know-how und professioneller Software

Für die statistische Datenauswertung stehen verschiedenste Softwarelösungen zur Verfügung. Am häufigsten kommen SPSS, Stata und R Studio zum Einsatz. Obwohl die Bedienung jedes einzelnen Programms unterschiedlich benutzerfreundlich ist, leisten sie doch alle das Gleiche: Sie sind Werkzeuge – ähnlich wie ein Taschenrechner – mit denen sich mathematisch Probleme lösen lassen.

Doch, wie auch im Fall eines Taschenrechners, können bei der Berechnung mit derartigen Statistikprogrammen Fehler entstehen. Beispielsweise ist es problemlos möglich, einen t-Test zum Mittelwertvergleich durchzuführen, auch wenn die hierfür notwendigen statistischen Voraussetzungen (z. B. Normalverteilung) nicht geprüft wurden oder nicht erfüllt sind.

Bei diesen und vielen weiteren Fallstricken bieten Ihnen unsere erfahrenen Ghostwriter für Statistik die nötige Unterstützung und das fachliche Know-how.

Von den Daten zu den Ergebnissen – so geht Statistik

Wenn Sie sich im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit für eine quantitative Analyse entscheiden, sind Sie möglicherweise mit vielen Fragen konfrontiert, auf die Ihnen das Studium keine Antworten gegeben hat. Wie sieht der konkrete Weg von der Fragestellung zur Hypothese aus? Wie kommt man von einzelnen Werten in der Analyse zu konkreten Ergebnissen und mit welchen statistischen Methoden? Wie viele einzelne Werte braucht man genau, um eine fundierte Analyse durchführen zu können?

Für Studenten, die auf Basis eigener Überlegungen Hypothesen entwerfen und Methoden entwickeln müssen, um diese anhand ihrer Ergebnisse zu prüfen, halten statistische Analysen viele Fallstricke bereit. Eine Fülle von Methoden kann Studenten überfordern und schnell steht die Frage im Raum, ob man hier die Standardabweichung und den Mittelwert oder ein anderes Maß nehmen muss oder ob für diese Analyse eine Normalverteilung verlangt wird. Diese Vielfalt an Methoden macht die Statistik einerseits zwar nicht leicht zu durchdringen, andererseits aber auch zu einem mächtigen Werkzeug, um Ergebnisse zu generieren und Hypothesen zu prüfen.

Stichprobe und Daten: Wo soll ich anfangen?

Am Anfang jeder statistischen Auswertung steht zunächst einmal das Sammeln von Daten, damit genügend Werte für eine Stichprobe generiert werden können. Das ist die essenzielle Grundlage, um mit geeigneten Methoden anhand der Ergebnisse die eigenen Hypothesen überprüfen zu können. In einigen Fällen kann der Umfang einer Stichprobe im Vorhinein abgeschätzt werden, sodass Sie eine Vorstellung davon gewinnen können, wie viele einzelne Werte Sie für Ihre Fragestellung brauchen. Sollten Sie eine umfangreiche Analyse durchführen wollen, für die es beispielsweise notwendig ist, mehrere Stichproben zu bilden, muss der Datensatz entsprechend umfangreicher ausfallen.

Für das Sammeln von Daten und die Erhebung einer Stichprobe bieten sich grundsätzlich mehrere Verfahren an: Onlinebefragungen gehören heute mit zu den beliebtesten, aber auch eigene experimentelle Erhebungen oder Interviews werden gerne für die Datenakquise genutzt. Wie Sie Daten, Werte und damit Ihre Stichprobe generieren, hängt grundsätzlich von Ihrer Fragestellung ab.

Deskriptive Statistik als Grundlage aller Auswertungen

Wenn Sie für Ihre Fragestellung mit der Statistik beginnen, werden Sie sich – unabhängig von der genutzten Software – mit größter Wahrscheinlichkeit zunächst der beschreibenden (deskriptiven) Statistik widmen. Dabei generieren Sie aus den erhobenen Daten und Werten zum Beispiel Mittelwerte und Standardabweichungen, um Aussagen über die gesamte Stichprobe formulieren zu können. Bei einigen Hypothesen beziehungsweise Fragestellungen kann es sich auch als sinnvoll erweisen, statt Mittelwert und Standardabweichung Median und Quartile oder Varianzen zu berechnen. Dabei handelt es sich um verschiedene Lagemaße, mit deren Hilfe Sie für Ihre Stichprobe angeben können, ob beispielsweise eine Normalverteilung vorliegt. Von derartigen Fragen hängt dann beispielsweise ab, welche statistischen Methoden Sie für die weitere Auswertung Ihrer Stichprobe nutzen können.

Schnelle und unkomplizierte Hilfe für SPSS-Geplagte

Das Statistical Package for Social Science, SPSS, ist heute an vielen Universitäten das meistgenutzte Statistikprogramm. Ursprünglich wurde es für Analysen im Bereich der Gesellschaftswissenschaften entwickelt, ist heute jedoch auch bei Medizinern, Psychologen und Naturwissenschaftlern beliebt.

Gegenüber Stata und R Studio zeichnet sich SPSS durch eine vergleichsweise intuitive Bedienoberfläche aus und erlaubt den Import von Excel- und Stata-Dateien. Die Bedienung von SPSS kann mit einem vorgefertigten Skript erfolgen. Dafür ist die Beherrschung einer entsprechenden Skriptsprache jedoch keine Voraussetzung, denn SPSS kann alternativ auch über das Bedienmenü genutzt werden.

Unsere Statistikexperten von Ghost & Write sind allesamt bestens mit der Anwendung von SPSS vertraut, sodass Sie hier jede denkbare Unterstützung für Ihr Projekt erhalten.

SPSS kompakt #1

SPSS ist auch bei großen Datensätzen mit vielen tausend Einträgen extrem leistungsfähig.

SPSS kompakt #2

Unabhängig davon, ob Sie Daten aus Excel importieren oder selbst eingeben wollen, sollten Sie in der Variablenansicht die korrekte Skalierung überprüfen.

SPSS kompakt #3

Sinnvolle Berechnungen lassen sich in SPSS nur durchführen, wenn die Spalten das jeweilige Merkmal (z. B. Größe) und die Zeilen die Beobachtungen (z. B. Probanden) enthalten.

SPSS kompakt #4

Für die Nutzung muss SPSS kostenpflichtig erworben werden. Viele Universitäten und Hochschulen haben aber eine Lizenz, die von Studierenden genutzt werden kann.

SPSS kompakt #5

SPSS stellt zwar umfangreiche Grafik- und Diagrammfunktionen zur Verfügung, aber für die optische Aufbereitung von Daten gibt es grafisch ansprechendere Alternativen.

 

Statistikhilfe bei Berechnungen mit Stata

Stata bietet seinen Nutzern einen ähnlichen Funktionsumfang wie SPSS. Die Möglichkeiten der Berechnungen sind daher ebenso anspruchsvoll, jedoch ist die Bedienoberfläche von Stata nicht ganz so intuitiv gestaltet wie die von SPSS.

Im Gegensatz zu SPSS erlaubt Stata lediglich den Import von Excel-Dateien. Eine direkte Kompatibilität mit SPSS und R Studio besteht nicht. Auch wenn die Bedienung von Stata über die entsprechenden Menüs möglich ist, empfiehlt es sich, die dem Statistikprogramm zugrunde liegende Skriptsprache auszugsweise zu beherrschen. Dadurch ergibt sich eine enorme Zeitersparnis.

Allerdings ist das Erlernen einer Skriptsprache neben den Belastungen des Studiums kaum zu bewältigen. Deshalb unterstützen Sie unsere Ghostwriter für Statistik gerne bei Ihrem Stata-Projekt.

Stata kompakt #1

Stata ist ein vielseitiges Statistikprogramm, das bereits viele Funktionen vorgefertigt mitbringt.

Stata kompakt #2

Das Einbinden vorgeschriebener Skripte ist problemlos möglich und beschleunigt die Auswertung stark.

Stata kompakt #3

Wer bereits Erfahrung mit anderen Statistikprogrammen, wie z. B. SPSS, hat, wird sich in Stata schnell zurechtfinden.

Stata kompakt #4

Die Nutzung von Stata ist kostenpflichtig. Gegebenenfalls hilft Ihnen Ihre Universität hier mit einer Lizenz weiter.

Stata kompakt #5

Zwar ist die Bedienung auch ohne Kenntnis der Skriptsprache möglich, in der Praxis sind solche Kenntnisse aber vorteilhaft.

 

Professionelle Hilfe bei Statistiken mit R Studio

Wer sich einmal in die Anwendung von R Studio eingearbeitet hat, wird künftig kaum andere Programme für die Auswertung nutzen wollen. Auch in R Studio sind die gängigsten Berechnungsmethoden wie Korrelationen, Regressionen und deskriptive Statistiken bereits vorgefertigt implementiert.

Die größte Herausforderung von R Studio ist, dass es nur über eine eigene Skriptsprache zu bedienen ist. Ohne entsprechende Kenntnisse dieser Sprache sind keine Auswertungen möglich. Dies wird aber durch den Vorteil aufgewogen, dass mit keinem anderen Programm derart individuelle und optisch ansprechende Diagramme und Plots erstellt werden können.

Die Statistikexperten von Ghost & Write vereinen alle diese Kompetenzen, sodass wir die Auswertung Ihres Projekts mit R Studio gerne übernehmen.

R Studio kompakt #1

Der Funktionsumfang von R Studio ist mit dem der beiden anderen Programme vergleichbar.

R Studio kompakt #2

Daten können problemlos aus Excel, SPSS und Stata importiert und bearbeitet werden.

R Studio kompakt #3

Solange keine kommerzielle Nutzung angestrebt wird, ist die Nutzung von R Studio kostenlos.

R Studio kompakt #4

R Studio ist besonders für die Erstellung statistischer Grafiken geeignet.

R Studio kompakt #5

Die Beherrschung der Skriptsprache von R Studio ist eine zwingende Voraussetzung für die Bedienung des Programms.

 

Ghost & Write bietet vereinte statistische Beratung und Hilfe

Ganz gleich, mit welcher Software die Auswertung Ihrer Daten erfolgen soll – die Statistik-Ghostwriter unserer Ghostwriting-Agentur stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Unseren freundlichen und kompetenten Service erreichen Sie Montag bis Freitag zwischen 8 und 17 Uhr telefonisch. Kontaktieren Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner jederzeit direkt und anonym über unser Ghost Space®, Ihr virtuelles Arbeitszimmer. Mit über sechs Jahren Erfahrung in den Bereichen Ghostwriting, Lektorat, Coaching und Statistik, wissen wir, wie wir Ihnen bei Ihrem Projekt helfen können. Wann starten wir? 

Erfahrungen & Bewertungen zu Ghost & Write